Unser Adventure-Parcours besteht aus 6 Parcours, der Megaseilbahn und Todesschleuder und richtet sich an Besucher ab 9 Jahre und 1,40 m.

Ab 14 Jahren können die Parcours völlig alleine beklettert werden. Gäste unter 14 Jahren müssen von einem Erwachsenen, zumindest am Boden, begleitet werden.

Ein Erwachsener kann 10 Kids beaufsichtigen. (Betreuungsschlüssel Schulklassen 1:20)

Nach der circa halbstündigen Einweisung und dem Anlegen der Gurte (je nach Gruppengröße und Sportlichkeit) können die Parcours frei beklettert werden.

Die maximale Kletterzeit (inklusive Einweisung) beträgt 4 Stunden.

Für Events und Zusatzprogramme, zum Beispiel für Ihren Firmenausflug oder die Geburtstagsfeier, klicken Sie hier!

Im folgenden Abschnitt stellen wir Ihnen die Parcours genauer vor:

Die Einweisung

Einweisungen in den Adventure-Parcours finden jede halbe Stunde mit bis zu 20 Personen statt. Für größere Gruppen blocken wir die Einweisung gerne auch länger.

In unserem Einweisungsareal mit unseren beiden Einweisungspacours können Sie sich mit der Sicherung und Ihrem Gurt vertraut machen.

Nach einer kurzen Begrüßung, dem Anlegen der Gurte und der Demonstration der Sicherung durch Ihren Guide, liegt es an Ihnen, den bodennahen und kurzen Einweisungsparcours zu durchlaufen.

Wenn Sie einen der beiden Parcours erfolgreich absolviert haben, können Sie bereits selbstständig losziehen und sich an schwierigere Aufgaben heranwagen.

Während der gesamten Kletterzeitzeit steht Ihr Guide für Fragen oder Hilfestellungen zur Verfügung.

Adventure 1

Adventure 1 startet unmittelbar am Einweisungsareal und geht direkt aufregend mit dem kleinen Tarzansprung los.

Wenn Sie den Aufstieg über die Strickleiter vollbracht haben, klinken Sie sich in die Liane einer der beiden Sprünge ein und schwingen sich vollen Mutes in das Tarzannetz.

Es erwarten Sie weitere etwas leichter gestaltete Elemente zum „warm werden“ und die lange Seilbahn am Ende bringt Sie noch tiefer in den Wald hinein und unmittelbar zu Adventure 2.

Adventure 2

Adventure 2 hat bereits ein anderes Kaliber, wie Sie unschwer an dem bereits deutlich höheren und längeren Einstieg feststellen werden.

Oben angekommen, erwarten Sie mehrere mögliche Routen und Kletterebenen. Hier ist für jeden Ihrer Gruppe etwas dabei.

Meistern Sie die kräfteraubende „Ankerbrücke“ oder entscheiden Sie sich doch lieber für den direkten Weg über die „Schaukelbrücke“ zur Seilbahn und dem festen Boden unter den Füßen.

Adventure 3

Dieser Parcours beginnt ebenfalls sportlich. Mutig wie ein Pirat erklimmen Sie die erste Plattform über ein Kletternetz.

Oben erwarten Sie wieder mehrere Wege zum Beispiel über den „Bootsmannstuhl“ oder die wackeligen „schwingenden Bretter“.

Als Belohnung finden Sie am Ende das Wakeboard. Springen oder stellen Sie sich darauf und surfen durch die Blätter auf den Waldboden zurück.

Adventure 4

In Adventure 4 wartet der große Tarzanprung auf einen mutigen Tarzan oder eine tollkühne Jane.

Zuerst müssen Sie allerdings über eine lange Strickleiter in den Parcours einsteigen, welche Sie bereits auf eine Höhe von circa 8 Metern klettern lässt.

Dann gilt es, sich den Weg auszusuchen. Natürlich können Sie den großen Tarzansprung auch auslassen, aber möchten Sie dieses berauschende Schwinggefühl wirklich verpassen?

Viele weitere Kletterelemente wie die gemeine „Indiana-Jones-Brücke“ erwarten Sie in diesem Parcours, bei dem Ihnen sicherlich nicht langweilig wird.

Die lange Seilbahn bringt Sie wieder sicher auf dem Boden und auf direktem Weg zum Start der Megaseilbahn.

Spezial-Parcours

Als besondere Herausforderung im Adventure-Parcours inklusive:

der Partnerparcours und der Xtreme-Parcours!