Aktuelle Regelungen für einen Besuch in unseren Waldkletterparks:

Hier finden Sie unsere allgemeinen Einlassbedingungen

(Achtung! Auf Grund der Pandemie, zwingend die angepassten Regeln, weiter unten beachten!!!):

Kinder-Parcours ab 105 cm Körpergröße (Auf Grund der Pandemie aktuell 110 cm) (Altersempfehlung ab 4 Jahren)

Adventure-Parcours ab 140 cm Körpergröße (Altersempfehlung ab 9 Jahren)

 

Begleitregeln Kinder-Parcours:

Unter 6 Jahren: Begleitung durch einen Erwachsenen auf dem Parcours nötig. Betreuungsschlüssel 1:2

Ab 6 Jahren (Schulalter): alleine klettern möglich. Ein Erwachsener kann 10 Kinder betreuen. Am Boden reicht.

 

Begleitregeln Adventure-Parcours:

unter 11 Jahren: Begleitung durch einen Erwachsenen auf dem Parcours nötig. Betreuungsschlüssel 1:2

11-13 Jahre: ein Erwachsener kann 10 Kinder betreuen. Am Boden reicht

ab 14 Jahren: darf der Kletterpark komplett alleine besucht werden.

Für die Sonderregeln für Schulklassen, melden Sie sich bitte bei uns.

 

Aktuelle Covid-Sonderregeln:

Achtung! Bitte zwingend vor ihrer Buchung folgende Regeln auf Grund des Infektionsschutzgesetztes beachten:

  • (bitte herunterscrollen für unsere FAQs / häufig gestellte Fragen, welche nach und nach erweitert werden)
  • Die Anzahl der Gäste wird streng reguliert. Lediglich Gästen mit einer Vorbuchung wird der Zutritt gewährt! (Hier geht es zur online Buchung) Sie können bis 1h im Voraus buchen; die Buchung ist kostenlos und kann jederzeit storniert werden (Telefonisch oder per Mail).
  • Im Kletterpark gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen. Ansonsten ist der Mindestabstand von 1,50 m stets einzuhalten.
  • Mit wie vielen Personen, aus wie vielen Haushalten, Sie sich bei uns aufhalten dürfen, richtet sich nach den aktuellen Vorgaben der Coronaschutzverordnung des jeweiligen Bundeslandes (NRW/RLP)
  • Kinder-Parcours: Kinder dürfen momentan erst ab 110 cm klettern! Ansonsten gelten wieder die normalen Bedingungen auf dem Kinder-Parcours.
  • Alle Gäste auf unserem Gelände verpflichten sich auf die Einhaltung der allgemein geltenden Maßnahmen zum Infektionsschutz (Kontaktbeschränkungen, Mindestabstand, Niesetikette, nicht ins Gesicht fassen, etc).

Zusätzlich in Bad Neuenahr:

  • Für Klettergäste mit einem Körpergewicht unter 60 Kg ist die Nutzung der Megaseilbahn untersagt!
  • Ein Coronatest wird nicht benötigt!
  • Es herrscht keine Maskenpflicht mehr im Wald. Bitte haben Sie trotzdem für Rettungen eine Maske dabei.

Zusätzlich in Velbert-Langenberg:

  • Ein Coronatest wird nicht benötigt!
  • Auf dem gesamten Platz vor dem Bismarckturm (Kletterparkempfang, Gastronomie, Picknick-Tische, Toilettengebäude) gilt Maskenpflicht. Ausgenommen sind lediglich Kinder unter 6 Jahre. Besucher dürfen die Maske abnehmen wenn sie den Platz verlassen, im Wald, beim Minigolf und an den Biergartentischen. Notfalls können Sie günstige Einmalmasken bei uns kaufen.

Klicken Sie hier um eine Onlinebuchung vorzunehmen

Hier ein schöner Überblick über den Parkbetrieb Frühling 2020 in Corona-Zeiten (RTL West, 18 Uhr)

Häufig gestellte Fragen:

Welche Kontaktbeschränkungen gelten bei Wald Abenteuer?

Am Boden und in den Kletterparcours gelten wie überall die allgemeingültigen Kontaktbeschränkungen. Personen, die miteinander den Mindestabstand einhalten müssen, können aber trotzdem den selben Starttermin im Kletterpark buchen. Sie müssen dann lediglich zu jeder Zeit einen Mindestabstand von 1,50m zu einander halten. Wir haben alle Vorkehrungen getroffen, damit das möglich ist. Jedoch sind wir auf die Kooperation unserer Besucher und Gäste angewiesen, damit dies stets eingehalten wird.

Bitte beachten Sie auch, dass das Tragen von Mund- und Nasenschutz den Mindestabstand und die Kontaktbeschränkungen nicht aufhebt ! Diese bleiben immer gültig, egal ob mit oder ohne Schutz.

Details und die immer aktuell geltende Fassung der Kontaktbeschränkungen finden Sie hier für den Park Velbert (NRW) und hier für die Parks Bad Neuenahr und Leiwen (Rheinland Pfalz).

Müssen wir im Kletterpark eine Maske tragen?

In Bad Neuenahr herrscht keine Maskenpflicht mehr.

Während einer Höhenrettung soll der betroffen Gast Mund- und Nasenschutz tragen. Unsere Guides haben für alle Fälle Masken dabei.

In Velbert-Langenberg gilt eine Maskenpflicht, auf dem gesamten Platz vor dem Bismarckturm (Kletterparkempfang, Gastronomie, Picknick-Tische, Toilettengebäude, Wartebereich Kinder-Parcours) gilt Maskenpflicht. Ausgenommen sind lediglich Kinder unter 6 Jahre. Besucher dürfen die Maske abnehmen wenn sie den Platz verlassen, im Wald, beim Minigolf und an den Biergartentischen. Notfalls können Sie günstige Einmalmasken bei uns kaufen.

Müssen wir bei euch im Wald Handschuhe tragen?

Handschuhe sind nicht zwingend nötig, wir haben mehrere Punkte im Wald, wo Sie sich die Hände desinfizieren können. Bitte achten Sie darauf sich nicht in das Gesicht zu fassen. Sie können vor Ort trotzdem auch Handschuhe kaufen oder sich selber Handschuhe mitbringen.

Führt ihr auch Öffnungen unter der Woche durch?

Aber klar. Für Gruppen, Schulklasse und Team-Events. Bitte kontaktieren Sie uns unter: info@wald-abenteuer.de

Mein Kind wird bald 110 cm groß sein, kann es bei euch klettern?

Normalerweise dürfen Kids bereits ab 105 cm Körpergröße bei uns klettern. Aktuell müssen wir die Mindestgröße auf Grund der Pandemie leider etwas erhöhen. Kinder ab 110 cm dürfen bei uns gerne klettern. Sie müssen im Parcours von einem Erwachsenen begleitet werden, wenn das Kind noch unter 6 Jahre alt ist. Ab 6 Jahren (Schulalter) kann alleine auf dem Kinder-Parcours geklettert werden, es reicht eine Begleitung am Boden.

Warum ist der Zutritt für Kinder unter 110 cm momentan nicht möglich, warum müssen Kinder bis 11 im Adventure-Parcours begleitet werden ?

Es geht um die Vermeidung von Staus im Parcours (bei denen der Mindestabstand nicht sicher gewährt werden kann) und um den Schutz unserer Mitarbeiter/innen. Jüngere/Kleinere Kinder erfordern erfahrungsgemäß eine höhere Betreuungsintensität als ältere, und erfordern öfter einen Kontakt. Außerdem verursachen Vorschulkinder schneller Staus im Parcours, die im Normalfall geduldet werden, aber in heutigen Zeiten eine Verletzung der Kontaktbeschränkungen bedeuten und damit ein erhöhtes Infektionsrisiko. Deshalb dürfen Gäste unter 110 cm derzeit nicht klettern;  Kinder unter 12 Jahren auf dem Adventure-Parcours klettern in Begleitung, erst ab 12 Jahren darf man wie gewohnt alleine klettern. Für Kinder bis 11 Jahre erwarten wir von der Begleitperson eine aktive und vorausschauende Teilnahme, damit das Kind die Regeln einhält, insbesondere den Mindestabstand.

Sonderregeln für Schulklassen bitte telefonisch erfragen!

Können wir mit unserer Schulklasse klettern kommen?

Ja, wir empfangen gerne Schulklassen. Sie können ihren Klassenausflug gerne bereits mit uns planen.

Der Termin kann kurzfristig storniert werden, je nachdem ob der Ausflug möglich ist oder nicht.

Es gelten bei uns im Park gelten die selben Regeln wie in der Schule, zusätzlich müssen aber unsere Einlassbedingungen eingehalten werden.

Auf unseren Adventure-Parcours dürfen aktuell Klassen ab dem 6. Jahrgang klettern. Für 5. Klassen ist aktuell noch die Begleitpflicht einzuhalten.

Können wir unseren Kindergeburtstag bei euch feiern?

Ja, gerne. Bitte beachten Sie dabei nur die oben geltenden Begleitregeln!

Die Geburtstagsprogramme sind auch möglich.

Ist das Kletterlabyrinth geöffnet?

Ja, unser Kletterlabyrinth ist ganz normal geöffnet.

Kann man den Grillpavillon mieten (Velbert)?

Gerne können Sie unseren Grillpavillon mieten, müsse sich dabei nur an die aktuellen Regeln der Schutzverordnung NRW und es Kreis Mettmann halten!

 

Wir sind mehr Leute als ihr aktuell einweisen könnt, können wir trotzdem buchen?

Na klar. Wir müssen dann ihre Gruppe in zwei Einweisungen aufteilen und Sie müssen sich zwingend an die Abstandsregelungen halten. Am besten schicken Sie uns eine Mail: info@wald-abenteuer.de

Ist es richtig, die Kletterparks wieder zu öffnen ?

Die gesellschaftliche Debatte über die Geschwindigkeit und Rahmenbedingungen der Lockerungsmaßnahmen ist uns natürlich bekannt. Wir wollen und können in dieser Debatte keine Position beziehen. Wir können uns lediglich an den behördlichen Vorgaben halten, eine andere Linie wäre unter vielen Aspekten nicht zu vertreten.